Die VUS Hot Edges zu Gast im Wachauer Landl

Der alljährliche Vereinsausflug des Kössner Snowboardvereins führte sie in diesem Jahr ins schöne Dürnstein in der Wachau. Vom 26. bis 28. Mai nutzen 15 Mitglieder des VUS Hot Edges das verlängerte Wochenende um gemeinsam eine schöne Zeit in Niederösterreich zu verbringen. Untergebracht im Gartenhotel Pfeffel in Dürnstein begann der Vereinsausflug mit einem großartigen Mittagessen auf der Hotelterrasse mit anschließender Riedenwanderung. Der Sohn und Winzer des Hauses Alexander Pfeffel teilte dabei sein enormes Wissen über Reben, Weinlese, den geschichtlichen Ursprung des Weinbaugebiets sowie die Herausforderung der geologischen Gegebenheiten mit uns. Die Wanderung selbst musste leider wetterbedingt etwas verkürzt werden, die Stimmung konnte dies jedoch niemanden verderben – konnte die gewonnene Zeit doch gut bei der Weinverkostung genutzt werden. Die lustige Runde wurde dann noch am selben Tag im Dürnsteiner Klosterkeller fortgesetzt, wo man sich über den barbarischen Umgang des Nachbargrundstücks mit in voller Blüte stehenden Rosenbüschen wunderte. Die Erklärung für das schnöde Abzwicken der schönen Rosen wird ein ewiges Mysterium bleiben, wobei einige Stimmen bemerkten, dass die Rosenverkäufer auch irgendwo ihre Rosen herbekommen müssen – naja lassen wir das so stehen. Eine Taxifahrt später fand man sich im naheliegenden Krems wieder wo eindringlich nach einer Disco zum „unzen“ gesucht wurde, leider vergebens. Eine Bar fand man dann doch noch wo man bis spät in die Nacht den lustigen Tag ausklingen ließ. Der zweite Tag der Reise ging mit einem gemütlichen Frühstück los – der sehr motivierte Großteil der Gruppe machte sich auf, die Burgruine Dürnstein zu besichtigen, während der weniger motivierte Teil der Hot Edges es sich am Hotelpool gemütlich machte. Am späten Vormittag waren dann doch wieder alle vereint und nutzen gemeinsam den schönen Wellnessbereich. Auf Einladung der Niederösterreichischen Vusler Janina, Peter und Noah besuchten wir diese dann am späten Nachmittag in St. Andrä im Traisental und waren sehr beeindruckt von der inzwischen sehr beachtlich herangewachsenen Lamaherde der Drei. Das kleine Paradies mit Lamas, Hühnern, Hund und Katz war die eigentlich kurze Autofahrt von einer halben Stunde auf alle Fälle wert. Tja nur so leicht wie es scheint ist es leider nicht immer, während die einen den Weg nicht gleich auf Anhieb fanden, hatten andere Vereinsmitglieder gröbere Schwierigkeiten zwischen Dürnstein und St. Andrä einen Supermarkt zu finden, da kann es schon mal vorkommen, dass man eine dreiviertel Stunde querfeldein unterwegs ist um Bier, Schokolade und Blumen zu besorgen. Aber Ende gut alles gut – zum Schluss hatten alle die richtige Adresse gefunden. Den Abend ließen die Hot Edges dann beim benachbarten Heurigen in St. Andrä ausklingen und genossen typische niederösterreichische Heurigenküche zu Spitzenpreisen.
Das gemeinsame Frühstück am nächsten Tag läutete auch schon den Aufbruch in die Heimat ein. Ein sehr gelungener und großartig organisierter Ausflug von unserem Lichtai ging zu Ende. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Organisation, wir freuen uns bereits auf den nächsten Ausflug im Jahr 2017.
Hier gehts zur Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.