Room Escape – der etwas andere Stammtisch

Bei den in regelmäßigen Abständen stattfindenden Stammtischen zu unterschiedlichen Aktivitäten gab es im April mal ein ganz anderes Programm. Dieser führte die Hot Edges nach Ellmau zu Room Escape – in zwei Fünfergruppen und einer Vierergruppe sollte entweder die Welt gerettet werden oder aus dem Gefängnis ausgebrochen werden. Jede Gruppe hatte 60 Minuten Zeit um in ihrem Raum, Bunker oder Gefängnis, die entsprechenden Hinweise gemeinsam zu finden und die dahintersteckenden Rätsel zu lösen. Eine extrem lustige und adrenalinhaltige Aktivität, die auch die Zusammenarbeit im Team fördert. Ganz ohne Hoppalas gings natürlich auch diesmal bei den Hot Edges nicht ab. Da kanns schon mal passieren, dass einem kurz vor des Rätsels Lösung die Zeit davon läuft und der Gefängnisausbruch nicht glückt – aber auch nicht tragisch, am Ende durften dann doch wieder alle mit nach Hause fahren. Dani wird Alex wohl ewig unter die Nase reiben, dass er die Welt im Bunker retten konnte aber Alex nicht aus dem Gefängnis ausbrechen konnte. Doch wer zuletzt lacht, lacht ja bekanntlich am besten. Die Vierergruppe mit Berni, Sabrina, Petra L. und Tom zeigten dass man die Welt nicht nur einfach retten kann im Bunker, nein man kann das auch noch schnell machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.